Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Yomoy – Das Gadgetparadies (Wellnesstag)

YomoyBereits vor einiger Zeit hatte ich euch von yomoy.de berichtet. Gegen einen Blogbericht bekam ich damals ein kleines Gadget-Paket als Dankeschön.

Den Leuten von yomoy gefiel mein Bericht scheinbar und ich durfte noch etwas tolles testen. Die beiden Testprodukte habe ich bereits ein paar Tage hier, da ich selber aber keine Badewanne besitze, musste der Test bis zum nächsten Besuch bei meinen Eltern warten. Dieser war Heute 😉

Was ich zum testen bekam wofür ich eine Badewanne benötigte?

Als erstes möchte ich euch etwas zu den SPA Lights erzählen, da ich diese sogar bei mir zuhause testen konnte 😉

Yomoy
Bei den SPA Lights handelt es sich um kleine, wasserdichte Lichter für Dusche oder Badewanne.
Sie haben einen Durchmesser von 7cm und sind gut 3cm hoch. Das Gehäuse ist aus Plastik und das Lämpchen wird mit 2 AAA Batterien betrieben. Ein- und Ausschalten kann man die Lampe mit einem kleinen Metallstäbchen. Die Lösung finde ich persönlich nicht so gelungen, da man da beim Baden dran kommen könnte. Zum befestigen liegen 2 Saugnäpfe bei.
Die Lights gibts in 4 verschiedenen Farben:

  • Blau
  • Rosa
  • Weiß
  • Phasing (alle Farben durchlaufend)

YomoyZum testen habe ich Rosa bekommen. Zu meiner, positiven, Überraschung leuchtet dass Ganze aber nicht rosa sondern eher orange/rot. Die Farbe leuchtet aufjedenfall richtig warm, vergleichbar mit Kerzenlicht.

Ein bisschen unpraktisch finde ich jedoch die Saugnäpfe.
Sie halten zwar wirklich super an der Wannenwand, allerdings weniger gut an den Lights an sich. Spätestens nach 5 Minuten sind se bei mir immer abgefallen. Dann schwimmen sie wie Seerosen auf dem Wasser – sieht auch Klasse aus 🙂 Ich denke ich werd die Saugnäpfe irgendwie festkleben, finde die Lights nämlich wirklich Klasse.

Die SPA Lights findet ihr HIER. 9,90 für 2 Stk zzgl. Versandkosten.

Das zweite Testobject ist das SPA Jelly Bath. Das Jelly Bath von GELICITY verwandelt dein Badewasser in eine Wellness-Oase.Yomoy Es duftet nach Lavendel, Jasmin und Bergamotte und das Wasser wird zu einem Wellness-Gelee.

Das Set besteht aus einem Gel former pack (300g) und einem Gel dissolver pack (200g) und reicht für genau eine Anwendung.

Und so funktionierts:

Als erstes das Badewasser ganz normal einfüllen, die Wanne allerdings nur ca. halb voll machen. Dann wird das blaue Pulver über die Wasseroberfläche gestreut. 4-5 Min einwirken lassen und dann mit den Händen verrühren. Das Pulver ist zu großen, wabbeligen Perlen angewachsen und das ganze Wasser hat nun eine zähflüssige, gelartige Konsistenz. Wer es etwas „dünner“ mag kann nun noch Wasser dazu geben.

YomoyDer Geruch ist sehr angenehm. Beim einstreuen ist der Duft total intensiv gewesen, nach dem „mixen“ ist es aber wirklich nur noch dezent und obwohl weder Jasmin, Lavendel noch Bergamotte zu meinen Lieblingsdüften gehört, hat mir der Geruch in der Badewanne richtig gut gefallen.
Ausserdem ist das ganze Wasser blau gefärbt, was durch die gelartige Konsistenz aber nicht so gut zur Geltung kommt wie es könnte.

Wirklich gewöhnungsbedürftig dagegen ist die Konsistenz.
Das Wasser ist wirklich total voll mit diesen wabbeligen Kugeln 😉 Yomoy Aber ich bin ja nicht zimperlich^^ also rein da ;D. Ich muss zugeben, nach dem ersten Moment der Überwindung ist es eigentlich ganz angenehm. Die Perlen sind total weich und fühlen sich auf der haut echt angenehm an. Ungewohnt aber angenehm.

Laut Hersteller halten die Perlen das Wasser bis zu 3x so lange warm. Ob wirklich 3x so lange weiß ich nicht, so lange hab ich es dann doch nicht ausgehalten 😉 aber die Wärme wird aufjedenfall viel besser gespeichert als bei reinem Wasser.

Irgendwann ist es dann aber auch an der Zeit und man hat genug vom Baden. Dafür gibt es dann den zweiten Beutel. Laut Hersteller soll man den Inhalt einfach ins Wasser geben (während man noch drin ist) und mit den Händen verrühren. In der Theorie sollte das „Gel“ dann wieder zu Wasser werden.
YomoyDie Realität sah aber etwas anders aus. Die Perlen sind zwar ca. um die Hälfte geschrumpft und ein Teil hat sich auch aufgelöst, aber im großen und Ganzen war das Wasser alles andere als „rein“.

War jetzt nichts schlimmes und es ist auch alles problemlos abgeflossen, aber hätte gedacht es wird wieder richtig wie Wasser alles. Vorallem muss man sich nach dem Bad dann wirklich GRÜNDLICH abduschen, weil die Perlen wirklich in „jeder Ritze“ sind.
Übrig gebliebene Perlen kann man aber auch problemlos noch beim abtrocknen loswerden.

Direkt nach dem Bad fühlte sich meine gesamte Haut ziemlich trocken an, und der Hersteller empfiehlt auch im Anschluss eine Body Cream aufzutragen.
Aber auch ohne (hatte ja keine mit) gehts. Das trockene Gefühl ist nur am Anfang da, mittlerweile fühlt sich die Haut richtig weich und zart an. Und duftet immernoch gaanz dezent nach dem Bad 🙂

Alles in allem kann ich das SPA Jelly Bath schon empfehlen, wenn man für ungewöhnliches zu haben ist. Das Bad allein war wirklich entspannend und angenehm, man muss aber halt in Kauf nehmen dass man in „wabbeligen Wasser“ liegt und genug Zeit zum abduschen mit einplanen.
Wer neugierig geworden ist findet HIER das Produkt. Mit 11,90€ ist der Preis für ein Bad zwar sehr hoch, aber günstiger als direkt vom Hersteller, da kostets nämlich £9,99.

Aufjedenfall vielen Dank an yomoy für den entspannenden Nachmittag 🙂

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.