Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Google+Facebook

Halloween Make-Up „burned skin“

Mit dem Herbst kommt Allerheiligen immer näher und damit auch Halloween. Eigentlich finde ich Halloween ja echt cool, aber obwohl das „Fest“ auch in Deutschland immer bekannter und größer gefeiert wird, ist es doch irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. In den USA wäre ich definitiv im Halloween Fieber und würde Kürbisse schnitzen und die Wohnung schmücken was das Zeug hält.
Halloween 2016
Für alle die aber auch so in Stimmung sind und vielleicht sogar auf eine Halloween-Party gehen habe ich einen einfachen aber echt eindrucksvollen Schminktip. Im vergangenen Jahr habe ich nämlich auf einer Halloween-Party ausgeholfen und sollte mich natürlich auch verkleiden. Großartig was kaufen war mir das ganze aber nicht wert, so dass ich mir einfach eine kleine Brandwunde ins Gesicht schminkte.
Halloween Make-Up 2016
Was ihr dafür braucht:

  • Peel-Off Maske, durchsichtig
  • Dunkelroter Lippenstift (z.B. Biocura No 89 + evtl. No 80)
  • Lidschatten mattschwarz, achtet darauf dass dieser nicht glitzert (z.B. essence No 12)
  • Roter lipliner (z.B. essence 08 red blush)
  • Fake Blut
  • Schwamm, zB Spülschwamm

Als erstes nehmt ihr die Peel-Off Maske und tupft diese dünn auf die gewünschten Hautpartien. Hier müsst ihr etwas Geduld beweisen denn jede Schicht müsst ihr leicht antrocknen lassen, dann eine weitere auftupfen. Wenn dabei alte Schichten einreißen, umso besser. Je öfter ihr Schichten auftragt und eventuell auch mal an manchen Stellen das ganze etwas „verwischt“ umso echter wird das Ergebnis hinterher.
Wenn ihr mit den Schichten fertig seid, muss das ganze richtig durchtrocknen.
Halloween 2016
Dann kommt der Lippenstift zum Einsatz. Mit diesem malt ihr vorsichtig über eure Peel-Off Maske. Versucht möglichst nicht auf die echte Haut zu kommen, die Übergänge werden später mit dem Schwamm erzeugt. Ich habe zwei verschiedene Rottöne verwendet, ihr könnt aber auch eine Farbe nehmen und halt an manchen Stellen etwas dicker auftragen als auf anderen um eine Tiefenwirkung zu bekommen.

Nun nehmt ihr euren Schwamm, tupft ihn in den schwarzen Lidschatten und dann über eure Maske. Auch hier wieder an manchen Stellen mehr Farbe verwenden als an anderen. Außerdem könnt ihr an den Übergängen ruhig etwas unsauber rumtupfen oder auch Reste auf „saube Hautstellen“ verteilen um eine Rußoptik zu erzeugen.
Halloween 2016
Meine Augen habe ich mir ganz normal geschminkt, dann aber zusätzlich meine Augeninnenränder etwas „gerötet“ mit dem roten Lipliner – Kaja würde natürlich auch gehen, da waren mir die rottöne aber zu hell.

Zum Schluss kommt das Fakeblut. Hierzu nehmt noch mal euren Schwamm, gebt eine klitzekleine Menge auf eine Ecke und tupft vorsichtig über Ränder und mittig eurer Maske. Hier müsst ihr aber echt sparsam vorgehen damit das ganze nicht zu künstlich aussieht. Ich habe mir auch einen Tropen auf den Finger und dann auf die Lippen getupft.

Um das Outfit noch etwas zu komplementieren habe ich mir die Haare rötlich getönt und ein weißes T-Shirt ebenfalls etwas mit „Blut“ und schwarzem Ruß eingesaut.
Halloween 2016
Nach der Feier könnt ihr die Maske dann einfach abziehen und seid fast wieder sauber 😉

Was haltet ihr von meinem Make-Up?
Übrigens, mit dem passenden Licht entstehen dann richtig coole Fotos wie ihr seht.

1 comment to Halloween Make-Up „burned skin“

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>