Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Google+Facebook

[Rezept] Schneller Käsekuchen ohne Boden

Ich liebe Käsekuchen, da es bei mir aber eigentlich immer schnell gehn muss in der Küche, greife ich meistens dann doch zu den Fertigprodukten. Da gibt es ja schließlich auch ganz leckere Exemplare im Tiefkühlbereich 😉
Rezepte gesammelt habe ich trotzdem eine Menge und schaue mir auch immer wieder gerne neue an. Als ich dann vor ein paar Tagen über das Rezept von iLaams bei Facebook gestossen bin, dachte ich mir, das geht so easy und fix, das probiere ich spontan mal aus.
Käsekuchen ohne Boden

Zutaten:
70g Zucker
90ml Milch
90ml Öl
500g Magerquark
2 Eier
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Dose Mandarinen

Zubereitung:
Den Backofen auf 150° vorheizen.
Einfach alle Zutaten (außer den Mandarinen)in einer großen Schüssel verrühren. Eine Backform (meine hatte die Maße 28,5x23x4cm) mit Backpapaier auslegen und den Teig hineingeben. Die Mandarinen abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen. In den Backofen geben und für ca. 45 Minuten backen.


Käsekuchen ohne Boden
Ihr seht, das Rezept ist wirklich super einfach und ganz fix gemacht. Für den geringen Aufwand ist der Käsekuchen auch wirklich lecker, deshalb habe ich euch erstmal das Rezept aufgeschrieben wie ich es auch gemacht habe. Beim nächsten Mal werde ich aber ein paar kleine Veränderungen vornehmen. Zum einen habe ich die Masse nur mit dem Schneebesen angerührt, hier werde ich nächste Mal einen Mixer nehmen und hoffe dass das Ergebnis dadurch noch etwas lockerer wird. Außerdem werde ich die Mandarinen in den Teig geben damit diese besser verteilt sind. Da mir irgendwie noch das Gewisse etwas gefehlt hat, will ich auch einen Teil Zucker durch Rohrzucker ersetzen und evtl. nich etwas Mandarinensaft hinzugeben. Mal sehen. Ihr seht, es ist nicht das perfekte Rezept aber eines das mich wirklich fasziniert weil es so easy ist und deshalb definitiv nicht das letzte Mal gemacht wurde.

Ganz wichtiger Hinweis von iLaams den ihr auch wirklich beherzigen solltet (auch wenn es schwer fällt), den Kuchen einen Tag stehen lassen. Am ersten Tag ist er ein wenig „krümmelig“ im Geschmack, das legt sich aber am zweiten Tag.

Wie sieht das bei euch aus mit Käsekuchen, habt ihr da ein festes Rezept oder probiert ihr immer mal wieder was neues aus?

3 comments to [Rezept] Schneller Käsekuchen ohne Boden

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>