Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

motoGP Assen TT 2015

Assen TT 2015
Der ein oder andere von euch weiß ja, dass ich nicht nur Motorrad fahre, sondern auch motoGP Fan bin. Dank extra Videopass werden immer alle Rennen mit großer Begeisterung am heimischen TV verfolgt. Das Rennen in Assen, in den Niederlanden, konnte ich dieses Jahr aber endlich auch mal live sehen. Da das Rennen in Holland bisher immer Samstags war, konnte ich im vergangen Jahr leider aus beruflichen Gründen nicht mitfahren. Dieses Jahr war dies zum Glück aber kein Problem mehr, so dass wir uns also vergangenen Samstagmorgen um kurz nach 4 Uhr morgens auf nach Assen machten um jeglichem Stau zu entgehen.
Assen TT 2015
Die rund 250km sind wir, wie zu erwarten, richtig gut durchgekommen, so dass wir um etwa 7 Uhr an der Rennstrecke ankamen. Erste Warm Up gabs um 8:40 Uhr, somit war also noch genug Zeit um erstmal die Merchandise Stände unter die Lupe zu nehmen und natürlich auch ein bisschen was zu kaufen. Ich finde ja shoppen gehen richtig schrecklich, hier hatte ich aber ausnahmsweise wirklich mal Spaß dabei und hätte am liebsten ALLES gekauft 😉 Ich konnte mich dann aber doch noch zusammenreißen und so blieb es „lediglich“ bei 3 T-Shirts für zusammen stolze 65€.
Assen TT 2015
Dabei habe ich sogar ein richtiges Schnäppchen geschlagen, oder wie Mr.P behauptet, Glück gehabt. Mein Monster Yamaha Tech3 Shirt (das in der Mitte) sollte eigentlich 15€ oder 25€ für 2 kosten. Ich wollte aber nur eins, nun gut. An der Kasse stand dann noch jemand fast neben mir, ebenfalls mit einem Shirt von dem Stand, so dass die Kassiererin uns fragte „Are you together?“, während ich direkt mit „No“ antwortete, kam von links „Not yet“. Diesen Moment der Überraschung, Sprachlosigkeit oder wie auch immer man den nennen will, nutzte die Verkäuferin uns zu erklären das wir ja zusammen das Angebot nutzen könnten, „together in two bags“. Da haben wir natürlich beide nicht Nein gesagt. Warum wir nun aber statt 12,50€ nur noch 10€ jeweils zahlen mussten habe ich zwar nicht wirklich verstanden, beschwert habe ich mich aber natürlich auch nicht 😉
Assen TT 2015
Aber die Merchandise Stände sind natürlich nur das Tüpfelchen auf dem „i“, das besondere sind die Rennen selbst. Jeder von euch der schonmal ein Rennen live gesehen hat kann bestätigen, die TV Übertragung kann nicht im entferntesten rüberbringen wie geil die Atmosphäre tatsächlich ist. Mal abgesehen von der Stimmung die die anderen Fans machen, ist es einfach so extrem genial die Motoren Live zu hören. Absolut nichts für empfindliche Ohren, denn die sind richtig laut. Dagegen sind unsere Straßenmotorräder (die die meisten schon für zu laut halten) ein Witz gegen. Aber nicht nur der Sound ist unschlagbar, man fühlt die Motorräder richtig wenn sie an einem vorbeirasen. Vor allem wenn man direkt am Zaun, keine 10m entfernt steht.
Assen TT 2015
Nachdem die Herren im letzten Jahr Tickets für „General Admission“ hatten, also den preiswertesten Bereichen die einfach nur aus Wiese und Hügel bestehen, hatten wir uns diesmal zusammen Tribünen-Tickets gegönnt. Okay, die preiswerteste Tribüne, aber egal 😉
Genutzt haben wir diese aber nicht wirklich, da die Sitzreihen so eng aneinander gebaut sind, dass man quasi zu allen Seiten seinen Sitznachbarn auf dem Schoss sitzt. Zum Glück gab es aber direkt neben unserer Tribüne noch ein Stück Rasenfläche auf dem Hügel, auf das wir ausgewichen sind. Dort hatten wir nicht nur mehr Platz sondern auch eine viel bessere Sicht über die Strecke. Bonus: Direkt neben uns wurden die Fahrer und Maschinen eingesammelt die in unserer Kurve gecrasht sind. Nicht wünschenswert für die Rennfahrer aber ebenfalls sehr spektakulär.


Zum Glück spielte auch das Wetter mit, es war angenehm warm durch Wechsel von Sonne und Wolken, aber es hat nicht geregnet – Assen-Rennen neigen sonst nämlich gerne dazu, zumindest zeitweise, „ins Wasser zu fallen“. Wobei das ein Rennen natürlich auch sehr interessant macht. Aber meine beiden Favoriten haben auch so für Spannung gesorgt, vor allem in der letzten Kurve vor der Zieleinfahrt (wer das Rennen gesehen hat weiß was ich meine, ich sag nur „Motorcross“) und auch mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden 🙂
Assen TT 2015
Dir Rückfahrt war dann auch nochmal sehr spannend, denn viele Fans reisen ja mit dem eigenen Motorrad an und die kann man dann schön betrachten, wenn sie im Stau an einem vorbeiziehen 😉 Das sehen wohl auch viele Holländer so, denn etliche km von der Strecke entfernt stehen noch auf allen Brücken Leute die gucken. Die Grünflächen neben der Autobahn sind voll mit Menschen auf Campingstühlen, es wird gegrillt oder gepicknickt. So eine Begeisterung kennt man aus Deutschland irgendwie nicht.

Insgesamt auf jeden Fall ein sehr erfolgreicher Samstag und jeden Cent seiner 130€ Wert. Andere fahren in den Urlaub, wir fahren halt zur Rennstrecke. Nächstes jahr sind wir in jedem Fall wieder dabei, und wenns klappt dann gleich für alle 3 Tage inklusive campen.
Hat irgendeiner von euch das Rennen gesehen oder war vielleicht sogar selber dort?

2 comments to motoGP Assen TT 2015

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.