Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

[Rezept] Texas Jailhouse Chili

Texas Jailhouse Chili
Wenn es ums kochen geht bin ich ehrlich gesagt ziemlich faul. Es ist nicht so, dass ich nicht gerne koche, ich mag einfach nur nich lange in der Küche stehen. Solange ich dort stehe und schnibbel geht es noch, wenn es aber darum geht neben dem Herd zu stehen und aufzupassen das nichts anbrennt oder so wird mir langweilig.. und wenn mir langweilig wird fang ich an Dinge nebenbei zu machen. Und dann vergess ich ganz schnell mal den Herd auf dem Kochtopf ;D
Deshalb ist Gulsch kochen bei mir immer eine ganz heikle Angelegenheit. Mr.P hat nämlich eine richtig leckere Variante, die aber viel Geduld erfordert. Kein Wunder also dass ich reihenweise Gulaschfleisch getötet habe. Genau aus dem Grund lass ich meist die Finger von aufwendigen Gerichten. Umso eigenartiger dass ich vor einer Weile das „Texas Jailhouse Chili“ nach diesem Rezept versucht habe.
Texas Jailhouse Chili
Auf den ersten Blick wirkt das Rezept nämlich ausgesprochen Aufwendig. Mittlerweile weiß ich aber das es dies gar nicht ist, deshalb wurde es auch schon öfter nachgekocht.
Eigentlich mag ich aber auch gar kein Chili, zumindest dachte ich das immer weil ich kein scharfes Essen mag. Ich weiß also ehrlich gesagt nicht mehr was mich dazu geritten hat dieses Rezept überhaupt auszuprobieren, aber heute bin ich ganz glücklich darüber.
Texas Jailhouse Chili
Um von vornherein ein bisschen die schärfe zu reduzieren und die Kosten geringer zu halten, da ich keines der angegebenen Gewürze besaß, habe ich das Rezept direkt beim ersten Mal ein bisschen angepasst und so das echt leckerste Chili überhaupt hinbekommen. Vor allem aber eines das uns beiden schmeckt und das ist wahrlich nicht einfach da Mr.P unmenschlich scharf isst, ich hingegen mags am liebsten NUR würzig aber nicht scharf.
Texas Jailhouse Chili
Als Beilage eignet sich fast alles, egal ob Kartoffeln, Reis, Nudeln oder zB auch Schupfnudeln. Am häufigsten nehmen wir aber tatsächlich Reis. Und wenn was übrig bleibt kann man die Reste super einfrieren. Wie sieht das bei euch aus? Wie macht ihr Chili und was esst ihr dabei?
Übrigens, wie ihr seht habe ich mir nun ein neues Plugin für Rezept runter geladen um diese hier etwas übersichtlicher darzustellen. Was meint ihr dazu? Gut oder doch lieber wieder in den Text eingebaut?

Texas Jailhouse Chili
Serves 4
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
2 hr
Total Time
2 hr 30 min
Prep Time
30 min
Cook Time
2 hr
Total Time
2 hr 30 min
Ingredients
  1. 500g Rindfleisch, kleine Würfel
  2. 180g Rinderhack
  3. 180g Chorizo, kleine Würfel
  4. 1 1/2 Zwiebeln, grob gehackt
  5. 80g Tomatenmark
  6. 1 Dose gehackte Tomaten mit Knoblauch (alternativ Tomate Natur + Extra Knoblauch frisch)
  7. 50g Zartbitter Schokolade
  8. 0,4l Bier (bevorzugt ein herbes)
  9. 2 Dosen Kidneybohnen
  10. 1 TL Kreuzkümmel
  11. 1 TL Zucker
  12. 1 TL Salz
  13. 1 TL Pfeffer schwarz und weiß gemischt
  14. 2 TL Oregano
  15. 2 TL Chili Würzer (zB Ostman)
  16. 1 TL Essig
  17. Fett zum anbraten zB Biskin
Instructions
  1. Das Rindfleisch mit Biskin Pflanzencreme (oder ähnlichem) in einem großen Topf scharf anbraten. Das heißt bei mir bis das austretende Wasser verkocht und die Stückchen etwas Farbe bekommen haben. Dann beiseite stellen
  2. In dem zuvor verwendeten Topf die Zwiebeln leicht andünsten, dann das Hack dazugeben und anbraten. Wenn ihr frischen Knoblauch verwenden wollt kommt dieser jetzt dazu.
  3. Das Hack mit dem Bier ablöschen und darin Tomatenmark und Schokolade einkochen.
  4. Nun alle weiteren Zutaten, bis auf eine Dose Bohnen, zugeben, Gewürze hinzugeben und gegebenfalls nochmal abschmecken und für mindestens eine Stunde köcheln lassen.
  5. Die letzte Dose Bohnen kommt kurz vor dem servieren dazu, so behält diese noch etwas Biss!
Notes
  1. Wer mag kann auch noch eine Dose Mais zugeben. Haben wir letzte Mal versucht und passt ebenfalls sehr gut.
Adapted from chefkoch.de
Adapted from chefkoch.de
Quakente's Produkttest-Blog http://www.produkttest-blog.de/

2 comments to [Rezept] Texas Jailhouse Chili

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.