Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Bruderherz „Jack Wallet“ Geldbörse

Bruderherz Shop Jack Wallet
Als Kind gab es immer so ein paar Unterschiede woran ich ausgemacht habe ob jemand vor mir Erwachsener oder noch Kind ist. Neben offensichtlichen Dingen wie dem Aussehen oder auch der Tatsache dass jemand Auto fährt, waren dies oftmals aber auch nur kleine Dinge. Wie zB die Geldbörse. Meine Freunde und ich hatten schon früh immer mal wieder etwas Taschengeld und daher natürlich auch eine Geldbörse, diese unterscheidete sich jedoch deutlich von denen die Erwachsene bei sich trugen. Während unsere Börsen sehr klein, meist bunt und mit wenig SchnickSchnack waren, holten Erwachsene in der Regel dicke, lederne Geldbörsen mit viel Zeugs drin aus Ihren Taschen.

So war zumindest meine Warnehmung als ich noch klein war. Denn mein Eastpak Portemonnaie dass ich mit etwa 12 Jahren bekam, habe ich tatsächlich noch bis vor wenigen Tagen verwendet. Mittlerweile bin ich 27 Jahre und ganz klar Erwachsen (zumindest auf dem Papier -lach- ), trotzdem konnte ich mich bis jetzt nie von meiner kindlichen Geldbörse trennen. Klar ist sie nicht mehr die Schönste, hier und da auch schon etwas kaputt und von Freunden und Bekannten wird man immer mal wieder dafür belächelt, aber sie hat bisher Ihren Zweck gut erfüllt.
Eastpak Portemonnaie
Der eigentliche Grund, neben der Gewohnheit, warum ich aber immer bei der alten Geldbörse blieb, ist aber die Tatsache, dass mir die meisten erhältlichen Portemonnaies einfach nicht zusagen. Frauen Geldbörsen sind mir grundsätzlich zu groß. Keine Ahnung ob das Absicht ist, damit man sein Geld in den riesen, überfüllten Handtaschen wiederfindet. Ich finde sie unpraktisch. Das liegt wohl vor allem daran dass ich Handtaschen unsinnig finde und alles was ich brauche (sprich Handy, Schlüssel und Geldbörse) in den Hosentaschen bei mir habe. Nun ist der Platz dort aber natürlich begrenzt, womit wir wieder bei dem Thema wären, meine Geldbörse darf nicht all zu groß sein.

Nun bin ich aber Erwachsen, auch wenn ich das manchmal noch versuche zu leugnen XD, und so kenne auch ich das Problem – Je älter man wird, umso mehr Karten etc. schleppt man mit sich rum. Mein Portemonnaie muss also klein sein, aber trotzdem genug Platz für all mein Zeug haben. Und da fängt das Problem dann in der Regel auch schon an.
Bruderherz Shop Jack Wallet
Als ich vor einigen Wochen also von einem der Gründer von Bruderherz gefragt wurde ob ich eines Ihrer Geldbörsen testen möchte, war ich also zunächst skeptisch. Da mein Eastpak Teil aber sich nicht mein Leben lang hält, war ich doch auch ein bisschen neugierig. Passend zu meinen Bedürfnissen gab es ein neues Modell, dass mir dann ungesehen zugeschickt wurde. Bevor ich euch dazu meinen Senf abgebe 😉 möchte ich aber erst noch ein paar Worte zu Bruderherz loswerden.

Gegründet wurde das Unternehmen 2012 von den Brüdern Sebastian und Thorsten Meyer, mit dem Ziel qualitativ hochwertige aber preislich angemessene Ledertaschen und Accessoires mit zeitlosem Chic, für (in erster Linie) Männer herzustellen. Denn, und da muss ich den beiden zustimmen, die Auswahl in dem Bereich sieht für Männer leider sehr mager aus. Wenn ich mal eine Tasche oder dergleichen brauche tendiere ich meist auch zu den Varianten für die Herren, weil sie durch Ihre schlichtheit eher meinem Stil entsprechen. Daher weiß ich aus eigener Erfahrung wie es in dem Bereich um die Auswahl bestellt ist. Das soll nun aber nicht heißen dass der Shop ausschließlich für Männer ist, das wäre allein aus wirtschaftlichen Gründen nicht sehr sinnvoll, auch für Frauen gibt es natürlich einige Produkte zu entdecken, da die meisten Artikel tatsächlich Unisex sind.
Bruderherz Shop Jack Wallet
Die Firmenphilosophie gefällt mir also schonmal ausgesprochen gut. Nun musste mich also nur noch das Produkt selber überzeugen. Versendet wurde in einer Versandtasche, beim auspacken dann die erste Überraschung, mein Portemonnaie befand sich in einem schlichten Beutel. So Kleinigkeiten finde ich persönlich ja immer ganz toll, da man hier sieht dass das Produkt liebevoll in Handarbeit verpackt wird und sich jemand wirklich Gedanken darüber gemacht hat, wie sein Produkt ankommen soll. Darin befand sich die Geldbörse „Jack Wallet“. Optisch ganz nach meinem Geschmack, nicht all zu groß. sehr schlicht und in einem schönen, dunklem Lederton. Ich hätte ja vermutet dass es ein ganz dunkles braun ist, beworben wird es aber als „Destroyed Black“.
Bruderherz Shop Jack Wallet
Auch innen ist die Aufteilung sehr schlicht, über die gesamte Länge befinden sich hinten 2 Fächer für Scheine, rechts davor ein Münzfach und eine „Tasche“ dahinter, Links gibt es 3 Einschübe für Karten und auch hier eine „Tasche“ dahinter.
Beim umräumen des Inhalts kamen mir dann erste Zweifel ob „Jack“ tatsächlich mein geliebtes Portemonnaie ersetzen kann. Die 2 Fächer für Scheine sind praktisch, da ich eines davon für Kassenzettel und sonstige Papiere die ich mitschleppe verwenden kann. Allerdings hätte dies ruhig einen halben Centimeter tiefer sein dürfen, da die Kassenzettel oftmals oben rausgucken wenn ich sie nicht mit Aufwand ganz sorgsam bis unten durchschiebe. Das hält aber an der Kasse auf und nervt mich dann 😉
Bruderherz Shop Jack Wallet
Für problematischer hielt ich Anfangs aber die Tatsache dass es nur 3 wirkliche Einschübe für Karten gibt. Ich besitze aber 13 (nachdem ich ausgemistet habe O.o). Nun habe ich aber die 3 Fächer einfach doppelt und dreifach belegt und die restlichen in den hinteren Fächern verstaut, womit ich nun recht zufrieden bin. In den ersten Tagen sprang das Portemonnaie dadurch zwar immer wieder auf wenn ich es irgendwo hingelegt habe, mit der Zeit wird das Leder aber geschmeidiger, wodurch dies auf Dauer aufhören wird.
Auch das Münzfach, dass anfangs sehr steif war, lässt sich nun bereits besser benutzten. Das ist bei Lederprodukten aber völlig normal, dass man sie erstmal eintragen muss – auch Portemonnaies und Co.

Meine anfänglichen Zweifel wurden also tatsächlich beseitigt und mittlerweile bin ich sehr zufrieden mit dem Portemonnaie. Klar könnte das Geldscheinfach minimal höher sein und ein paar Fächer mehr für Karten wären auch toll, aber da ich diese eh nicht täglich brauche, kann ich mich mit meiner Lösung sehr gut arrangieren.
Im Bruderherz Shop ist die Geldbörse für 49€ erhältlich und das ist meiner Meinung nach tatsächlich ein Fairer Preis hierfür. Ich will ehrlich sein, ich hätte sie vorher wahrscheinlich nicht zu dem Preis gekauft, da ich bei so Dingen leider meist wirklich geizig bin, aber wenn ich das Portemonnaie nun mal mit dem vom Discounter vergleiche, dass ich vor einer Weile für Mr.P für ca 10€ gekauft habe, muss ich zugeben dass es doch gewaltige Unterschiede gibt.
Bruderherz Shop Jack Wallet
Nicht nur dass sich meins einfach besser anfühlt, so sind bei ihm zB die Kartenschlitze so schmal, dass er diese nur mit viel Gewalt hineinbekommen hat, eine Kartenecke ist dabei auch prompt abgebrochen. Überhaupt sind die ganzen Nähte viel unsauberer gearbeitet und das Leder ist viel viel dünner. Dadurch ist es zwar bedeutend schneller „eingetragen“ auf lange Sicht gesehen aber sicher auch nicht so haltbar. Und wie man an meinem Eastpak gesehen hat, kaufe ich gerne für die „Ewigkeit“. Dann doch lieber ein paar Euro mehr ausgeben, dafür aber länger etwas davon haben.
Bruderherz Shop Jack Wallet
Oder wie seht ihr das?
Lange Rede, kurzer Sinn, ich finde den Shop udn die Produkte echt toll und kann euch nur empfehlen auch mal einen Blick auf die Webseite zu werfen.

Portemonnaie: Jack Wallet*

* Dieses Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt trotzdem zu 100% meine eigene, uneingenommene Meinung wieder!

2 comments to Bruderherz „Jack Wallet“ Geldbörse

  • Ich habe fast immer einen Rucksack mit, wo alles reinpasst 🙂 Handy habe ich trotzdem immer in der Hosentasche.
    Mein Portemonnaies ist eigentlich recht groß und irgendwie immer voll mit Karten, Coupons usw. Ein kleines habe ich wenn ich keinen Rucksack mitnehmen möchte oder wo viele Menschen sind wie z.B. im Stadion, Extraschicht usw. Da habe ich Platz für ein paar Karten und ein Geldfach, das kommt dann auch in die Hosentasche, da würde das große gar nicht reinpassen 🙂
    Aber du hast Recht, lieber Qualität als ständig sich an was neues Gewöhnen, denn ich zumindet habe immerso gewissen Anforderungen :)Mein Portemonnaies ist von Modeherz, die habe ich 2011 testen dürfen 🙂

  • Quakente

    wofür braucht man denn immer einen Rucksack dabei? Klar wenn ich wo hinwill wo ich essen und trinken mitnehmen will oder da was einkaufen.. aber sonst?
    Hab mir grad mal deinen Bericht zu Modeherz durchgelesen. Das Portemonnaie wäre mir aber sowas von zu groß^^, Hab zwar n großen ars… aber so groß sind die Taschen dann auch nicht^^

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.