Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Google+Facebook

Oster Postkartenparade – oder, warum ich niemals eine „echte“ Frau werde

Anfang Februar hatte Nadine wieder zur Postkartenparade aufgerufen, diesmal zeitlich passend zu Ostern. Am 20.03 bekam ich dann meine 3 Adressen und das große Osterpostkarten-suchen konnte losgehen. Ging das eigentlich nur mir so, oder waren diese dieses Jahr echt Mangelware?
Zwischenzeitlich hatte ich ja schon überlegt mir diese niedliche Hasen-Vorlage auszudrucken und zu verschicken – es scheiterte dann aber doch am passenden Druckerpapier. So hatte ich am Montag dann doch noch einen letzten Versuch gestartet, und mich in die Buer’sche Innenstadt gewagt. Mal ganz ehrlich liebe Frauen unter euch, warum tut ihr euch sowas regelmäßig freiwillig an? (Wer etwas gegen klischehafte Vorurteile gegen Frauen hat, sollte nun übrigens lieber aufhören zu lesen =P). Das Chaos fing ja schon bei der Parkplatzsuche an, 10 Minuten und etliche Runden um die 8 kleinen Parkplatzreihen später, als ich eigentlich schon aufgeben und verschwinden wollte, konnte ich dann doch noch eine Lücker ergattern.

Dann ging das Elend aber erst so richtig los, denn ich wagte mich in den dm. Konnte ja niemand ahnen, dass (gefühlte) alle weiblichen Bewohner Gelsenkirchens mittags um halb 2 nichts besseres zu tun haben als sich schminke anzuschauen, und zwar seeeeehr ausführlich. Ich war auf der Suche nach einem Puderpinsel und irgendeiner Bodylotion(?) fürs Gesicht, mehr als 5 Minuten hatte ich für die Suche eigentlich nicht eingeplant, aber statt alles thematisch nebeneinander zu platzieren, scheint im dm eine andere Ordnung zu herschen. Überall verteilt gab es kleine Aufsteller und Co, wer soll denn da bitte noch den Durchblick behalten? Erst recht wenn wirklich überall Menschen vor den Regalen stehen um jedes einzelne Produkt mehrfach aus dem Regal raus und wieder reinzunehmen um dann fünfmal mit der Freundinn zu diskutieren ob man nicht doch eine zehnte Variante von XY gebrauchen kann.

Ich gebe zu, ich war sowas von überfordert von dieser ganzen Atmosphäre, so muss sich also ein Mann fühlen wenn er von seiner Frau zum mitgehen gezwungen wird. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich war, als ich das Geschäft endlich samt Puderpinsel und Bodybalsam verlassen konnte. Zu den beiden Dingen gibt es aber später auch nochmal einen extra Bericht.
Schon völlig genervt musste ich ja dann auch noch meine Osterpostkarten suchen, das ticken der Parkuhr bereits im Nacken. Mein Plan war, zwei-drei Geschäfte ansteuern und dann die schönsten Karten kaufen. Teil 1 des Planes wurde auch schnell ausgeübt, leider mit dem ernüchternden Ergebnis: Hässliche Klappkarten gibt es viele, Osterpostkarten keine -.-

Ungelogen, ich bin in JEDEM Geschäft auf der Straße gewesen, dass auch nur Ansatzweise den Anschein machte Postkarten führen zu können. Lediglich in einem(!) Schreibwarengeschäft gab es noch drei 4er Sets Osterpostkarten, die zum Glück ganz niedlich waren und deshalb auch gekauft wurden. Warum wundern sich Einzelhandelsgeschäfte da eigentlich noch wenn man lieber Online shoppt???? Da habe ich Auswahl und vor allem keinen Stress mit Parkplatz finden, und wieder verlassen. Der Höhepunkt kam ja noch, denn so wie ich zuvor, waren nun einige andere aus der Suche nach einem freien Parkplatz. Somit hatte ich prompt die ersten Verfolger hinter mir als ich mich den Fahrzeugen auch nur näherte. Kaum in mein Auto eingestiegen, blieb neben meinem Parkplatz eine Frau mitten auf der Straße mit ihrem Auto stehen. Ich bekomme generell schon reihenweise zuviel mit Frauen im Auto. Warum sind so viele so unsicher und überfordert wenn es mal nicht nur stumpf gerade aus geht?
Auf jeden Fall stand die „nette Dame“ also so toll, dass ich nur durch mehrmaliges hin und herrangieren aus der Parklücke raus und an ihr vorbeikam. Wäre sie mit Ihrem Wahen nur ein kleines bisschen nach hinten, wäre ich ohne Probleme rausgekommen. Insgeheim hatte ich ja echt schon gehofft, jemand würde sich aus der anderen Richtung vor ihr in die Parklücke drängen… aber genug gemeckert, es sollte ja eigentlich um die Postkarten Parade gehen 😉

Zum Schluss war ich ja doch noch fündig gewesen und konnte mich so ans Karten schreiben machen. Da bereits andere Teilnehmer der Parade offenbar das gleiche Problem wie ich hatten und tatsächlich genau die gleichen Karten verschickten (ich bekam selber eine aus meinem eigenen Set *gg*), versuchte ich wenigstens die Rückseite ein wenig aufzupeppen um meine Karte von den anderen abzuheben. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen… (das Masking Tape habe ich übrigens von Depot)
Diese drei Karten (s.o.) gingen an Claudia, Christin und Stephanie.

Bei mir kamen bisher 2 Karten an, die linke Karte mit dem süssen Küken kam von Dagmar, die lustige rechts von Michaela. Lieben Dank euch beiden für die hübschen Karten, die dritte kommt dann hoffentlich irgendwann nach Ostern, dann werde ich Sie hier ergänzen.

Bis dahin wünsche ich euch allen schöne Ostern!!!!

9 comments to Oster Postkartenparade – oder, warum ich niemals eine „echte“ Frau werde

  • Nun weißt Du auch, warum Du eine Karte aus „Deinem“ Set bekommen hast 😉

    Ich war auch in mindestens acht Geschäften, Schreibwarenhandel, Buchhandlungen…

    Zu Weihnachten hatte ich übrigens die gleiche Rennerei und bin im Möbelgeschäft meines Vertrauens fündig geworden, die hatten damals eine riesen Auswahl.

    Dir auch ein schönes Osterfest.

    LG
    Daggi

  • Hallo Melanie,
    ich habe mich sehr über deine Karte gefreut und den gemalten Hasen sehr wohl bemerkt und bewundert :) Über die Briefmarke habe ich mich ebenfalls gewundert, was es alles gibt. Zum Briefmarkenkaufen bin ich brav zur Post, die Karten habe ich online besorgt, schon sehr früh… und ich kann dir nur empfehlen, mach das lieber nächstes Mal auch :) und schone deine armen Nerven, indem du diesen schrecklichen Frauen in Gelsenkirchen aus dem Weg gehst 😀
    Liebe Grüße und fröhliche Ostern
    Claudia

  • Bei uns gab es gar keine Osterpostkarten, weswegen ich aufs Internet zurückgreifen mußte. Melanies Osterwünsche sind zumindest bei uns nicht in Erfüllung gegangen. Es schneit und schneit und schneit! Seufz! Ich wünsche Dir frohe Ostern! Alles Liebe von Peggy

  • Ich hab hier grinsend vorm Pc gesessen beim Lesen 😉

    Für ein abgepacktes Kartenset sind das aber richtig niedliche Karten.

    Auch die, die du bekommen hast sind schön.

    Lieben Gruß und noch einen schönen Ostermontag-Nachmittag,

    Martina

  • Quakente

    😉 Danke dir!!!!!

  • […] eine Karte ging an Melanie alias Quakente […]

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>