Follow Me…

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Kodak Easy Share M580 (Nahaufnahmen, Detailaufnahmen und Panoramabilder)

Wie jede gute Kamera, hat natürlich auch die Kodak verschiedene Einstellmöglichkeiten für verschiedene Motive.

Wenn man die Kamera startet, ist man automatisch im „intelligenten Aufnahmeodus“. Dieser soll automatisch Motiv und Lichtverhältnisse erkennen und dementsprechend selbstständig die Einstellungen vornehmen. Je nachdem wofür die Bilder sind ist der Modus okay, ich persönlich probier aber lieber selber je nach Motiv die einzelnen Programme aus.

Zur Wahl steht:

Kodak

  • Porträt
  • Landschaft
  • Nahaufnahme
  • Blumen
  • Sonnenuntergang
  • Gegenlicht
  • Kerzenlicht
  • Kinder
  • Museum
  • Text
  • Strand
  • Schnee
  • Feuerwerk
  • Selbstporträt
  • Nachtporträt
  • Nachtlandschaft
  • Einfrieren
  • Hoher ISO-Wert
  • Sport
  • Panorama

Da ich größtenteils Produktfotos für den Blog hier mache, nutze ich natürlich meistens die Nahaufnahmen Einstellung. Die Einstellung ist für alle Aufnahmen von Motiven unter 70cm gedacht. Bisher bin ich damit wirklich sehr zufrieden. Man muss zwar schon drauf achten die Kamera möglichst gerade zu halten aber die Bilder werden gut und vorallem scharf.

Besonders positiv finde ich auch dass die Kamera selbst im dunkeln noch gute Bilder Kodakhinbekommt. Klar sind die Bilder bei guten Lichtverhältnisse immernoch die besten aber das ist auch keine Kunst.

Meine Polaroid ist aber sobald es auch nur minimal dunkler ist total überfordert. Selbst am Nachmittag leuchte ich die Produkte immer zusätzlich mit einer Lampe an, trotzdem werden die Bilder immer sehr dunkel. Die Kodak schaffts sogar bei sehr geringem Licht die Produkte selber ausreichend anzuleuchten. Dafür gibte beide Daumen oben 😉

Ich habe natürlich auch mit den anderen „Szenen“ herumgespielt und bin ganz fasziniert wie gestochen scharf manche Bilder tatsächlich werden.
Vorraussetzung dabei aber immer: Die richtige Einstellung finden und vorallem die Kamera schön gerade halten. Die Kamera ist nicht unbedingt gut für Schnappschüsse. Zumindest nicht wenn diese perfekt werden sollen 😉

Richtig genial finde ich aber vorallem die Panorama-Funktion.
KodakDie Handhabung ist super einfach. Es werden 3 Einzel-Bilder geschossen, dabei wird jenachdem in welche Richtung man knipsen möchte links oder rechts der Rand des zuvor geschossenen Bildes angezeigt, damit man weiß welcher Ausschnitt fehlt. Wer ein ruhiges Händchen hat, kann dies Freihand hinbekommen, einfacher ists aber natürlich mit einem Stativ oder einfach wenn man die Kamera auf einen festen Untergrund stellt.
Wenn die 3 Bilder geschossen sind fügt die Kamera die Bilder automatisch zusammen.

Natürlich hab ich auch ein BeispielBild davon für euch. Gleichzeitig bekommt ihr nun also auch mal ein wenig Einblick in mein Wohnzimmer 😉 (Bitte das Chaos auf dem Tisch und dem Sideboard nicht beachten).

…to be continued…

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.